Schlümpfe, es gibt sie wirklich

Herbst 2013, es war in einem dunklen finsteren Wald in NRW. Eine Gruppe Fotografen war auf dem Wege Fliegenpilze abzulichten, als es plötzlich neben einer Fotografin im Laub raschelte. Erschrocken hielt sie inne um zu schauen was es war. Der erste Gedanke der dieser Fotografin kam, war, eine Blindschleiche. Aber nein, Blindschleichen waren doch nicht blau und so kniete sie nieder um genauer zu schauen. Ja was war denn das ??? Schlumpfinchen winkte ihr fröhlich zu. Mit großen Augen und auf allen vieren kroch die Fotografin nun durch den Wald um zu schauen ob Schlumpfinchen ganz allein war, oder ob sie noch Gesellschaft hatte. Wie sich dann herausstellte flitzte auch noch ein kleiner Putzteufel umher, um die schönen Pilze für die Sammler zu reinigen. Und auch der kleine Putzteufel ließ sich geduldig bei der Arbeit ablichten. Nun war die Neugierde erst recht geweckt und alle Fotografen rutschten auf allen vieren durch den finsteren Wald, in der Hoffnung nun auch Papa- Schlumpf zu begegnen. Doch als es plötzlich nach gebratenem Kartoffelbovist roch, brauchten die Fotografen nur noch dem Geruch nach zu kriechen und so konnten sie auch noch den kleinen Torti, den Kochschlumpf entdecken. Freundlich wie die Schlümpfe waren, luden sie die Fotografen zum Essen ein und zu guter letzt durften die Fotografen noch ein Gruppenbild von den dreien machen.
Eitel wie die drei waren, hatten sie versucht sich von ihrer besten und schönsten Seite zu zeigen, da sie schon sehr alt sind.
Vielen Dank ihr lieben Schlümpfe sagt die Fotografengruppe vom
Foto- Stammtisch Ruhrgebiet/ Dortmund
.

IMG_9007a
IMG_8983a
IMG_8976a
IMG_8968a
IMG_8962a
IMG_8993a
IMG_8935a
IMG_8942a
Button